Read e-book online Bergbau und Umwelt: Langfristige geochemische Einflüsse PDF

By Jörg Matschullat, Ralf Ottenstein, Clemens Reimann (auth.), Dr. Thomas Wippermann (eds.)

ISBN-10: 3540612114

ISBN-13: 9783540612117

ISBN-10: 3540612122

ISBN-13: 9783540612124

ISBN-10: 3540645233

ISBN-13: 9783540645238

ISBN-10: 3540657274

ISBN-13: 9783540657279

ISBN-10: 354066341X

ISBN-13: 9783540663416

ISBN-10: 3642572286

ISBN-13: 9783642572289

Der zum Teil jahrhundertealte Bergbau auf mineralische Rohstoffe ist in Deutschland heute zwar überwiegend eingestellt, aber auch seit Jahrzehnten geschlossene Bergbauanlagen wirken weiter auf die Umwelt ein. Im Zusammenhang mit der Frage nach geogenen Hintergrundwerten und anthropogenen Überprägungen kommt dem Thema Bergbau und Umwelt über die spezielle Altlastenproblematik hinaus eine besondere Rolle zu. Die in diesem Band der GUG-Schriftenreihe vorgestellte Sammlung von Aufsätzen behandelt unter diesem Gesichtspunkt langfristige geochemische Einflüsse durch Bergbauanlagen, insbesondere Aspekte der Pyritverwitterung, hydrogeochemische Reaktionen sowie zur Nutzung industrieller Reststoffe. Das Buch stellt aktuelle Forschungen zu diesen Aspekten vor und wendet sich vor allem an Umweltgeowissenschaftler (Geologen, Geochemiker, Mineralogen), die als Gutachter tätig sind. Aber auch Umweltmanager sowie Landschafts- und Raumplaner werden in diesem Buch wichtige Aussagen finden.

Show description

Read Online or Download Bergbau und Umwelt: Langfristige geochemische Einflüsse PDF

Best german_11 books

Joachim Robert Höflich's Technisch vermittelte interpersonale Kommunikation: PDF

Dr. Joachim R. Höflich ist derzeit als freier Wissenschaftler tätig.

Die Nato nach 1989: Das Rätsel ihres Fortbestandes - download pdf or read online

Mit der Auflösung der Sowjetunion und des Warschauer Pakts wird auch das westliche Militärbündnis bald der Vergangenheit angehören, lautete vor knapp zwei Jahrzehnten die Einschätzung führender Vertreter des Neorealismus, jener Denkschule additionally, welche die Diskussion innerhalb der politikwissenschaftlichen Teildisziplin der Internationalen Beziehungen lange Zeit dominierte.

Additional resources for Bergbau und Umwelt: Langfristige geochemische Einflüsse

Example text

Reimann 1m C-Horizont in Norwegen werden von Reimann u. Caritat (1998) Medianwerte von 19,1 mg kg- 1 Ni; 13 mg kg- 1 Pb und 4,7 mg kg- 1 Sc angegeben. Auch hier liegen die Ni-Werte der Kola-Halbinsel deutlich dariiber, die Pb-Werte ebenso deutlich darunter und die Sc-Werte sind einigermaBen gleich. Dies entspricht der Beobachtung aus dem B-Horizont und kann als plausibel und realistisch betrachtet werden. Bei allen Testverfahren werden die Obergrenzen deutlich gegentiber dem Ausgangsdatensatz reduziert.

Ahnlich verMlt es sich auch mit der Erklarung fUr das Auftreten von Hf, Th, Ti, U, Y und Zr in der Pyrit-Fraktion. Zirkon und Rutil beziehungsweise Anatas wurden qualitativ in der Fraktion [> 63 /lml> 3,1 g/cm3 ] des Braunen Sandes nachgewiesen, so daB kleinere Verunreinigungen durch akzessorische Mineralphasen nicht auszuschlieBen sind. m) • Pyrit-Fraktion 100 It :~ 80 ~, 60 C

_-.. •...................... ·.. ·.. ·........ ·1 I lOO,~----------------------------------------------------, .. (,rauer SaJld - - Brauner Sand --Glaukonitschluff I I I ! J' Mg B Mil Ca llcSges ......................... - - - -- - - -- - - - . - .................................... Abb. 2. Elementanreicherungsfaktoren (AF) der Sedimente aus dem Braunkohlentagebau Zwenkau bezogen auf die mittlere Zusammensetzung der kontinentalen Oberkruste 30 M. Kittsteiner, A. PleBow und H. Heinrichs Saureneutralisationskapazitat der Haldensedimente Die Oxidation von Pyrit, Markasit oder anderen Sulfiden ftihrt zur Freisetzung von Protonen, welche durch Reaktionen mit den basischen Oxiden der Sedimente neutralisiert werden konnen.

Download PDF sample

Bergbau und Umwelt: Langfristige geochemische Einflüsse by Jörg Matschullat, Ralf Ottenstein, Clemens Reimann (auth.), Dr. Thomas Wippermann (eds.)


by Brian
4.4

Rated 4.09 of 5 – based on 29 votes