Read e-book online Bodenbelastungen durch Luftschadstoffe: Perspektiven eines PDF

By Dipl.-Ing. Felix Chr. Matthes, Dipl.-Geoökologin Anke Herold, Karsten Sommer, Dipl. nat. Charlotte Streck (auth.)

ISBN-10: 3642589677

ISBN-13: 9783642589676

ISBN-10: 3642638074

ISBN-13: 9783642638077

Die Versauerung von Böden ist eines der zentralen Themen einer an Nachhaltigkeit orientierten Umwelt- und Wirtschaftspolitik. Wirksame Umweltentlastungen können hier nur durch Maßnahmen in so unterschiedlichen Bereichen wie Energiewirtschaft, Verkehr und Landwirtschaft erzielt werden. Das Buch bietet neben einer detaillierten examine von Emissionsverlauf und -struktur der wichtigsten Schadstoffe zunächst einen umfangreichen Überblick zu den notwendigen Emissionsminderungen. Anschließend werden die bisher in Deutschland sowie auf internationaler Ebene ergriffenen politischen Instrumente zur Emissionsminderung versauernd wirkender Substanzen im element analysiert, wobei Effekte bei der Emissionsminderung gleichberechtigt neben ökonomischen, sozialen und rechtlichen Aspekten stehen.

Show description

Read or Download Bodenbelastungen durch Luftschadstoffe: Perspektiven eines umweltpolitischen Handlungsfeldes PDF

Similar german_11 books

Technisch vermittelte interpersonale Kommunikation: by Joachim Robert Höflich PDF

Dr. Joachim R. Höflich ist derzeit als freier Wissenschaftler tätig.

New PDF release: Die Nato nach 1989: Das Rätsel ihres Fortbestandes

Mit der Auflösung der Sowjetunion und des Warschauer Pakts wird auch das westliche Militärbündnis bald der Vergangenheit angehören, lautete vor knapp zwei Jahrzehnten die Einschätzung führender Vertreter des Neorealismus, jener Denkschule additionally, welche die Diskussion innerhalb der politikwissenschaftlichen Teildisziplin der Internationalen Beziehungen lange Zeit dominierte.

Additional resources for Bodenbelastungen durch Luftschadstoffe: Perspektiven eines umweltpolitischen Handlungsfeldes

Example text

In Art. 4 Nr. 2 legt diese Richtlinie fest, daß der Betrieb einer Anlage keine signifikanten Luftverunreinigungen verursachen darf Insbesondere dürfen Stickoxide und Schwefelverbindungen als in Anlage II aufgezählte Stoffe keine signifikanten Luftverunreinigung hervorrufen. , die der deutschen Großfeuerungsanlagenverordnung (13. BImSchV) nachempfunden wurde. 1990 spezifische Programme zur schrittweisen Verringerung der jährlichen Gesamtemissionen aus bestehenden Anlagen aufZustellen (Art. 3, länderspezifische Regelungen in den Anhängen).

1996 erreichte der Anteil der Nutzfahrzeuge an den NOx-Emissionen 46 %. 6 Detailanalyse der NH 3-Emissionen im Jahre 1990 Flächendeckende Messungen zur Erfassung der Gesamt-NH3-Emissionen liegen derzeit nicht vor. Eine Arbeitsgruppe aus Vertretern der Agrar- und Umweltministerkonferenz konstatierte, daß die derzeit praktizierten Schätzverfahren nur zu geringen Abweichungen fUhren, auch wenn diese Ermittlungsmethoden nicht allen Varianten der Tierhaltung gerecht werden (UMKIAMK-AG 1996). Im Zuge der Arbeiten am MARACCASModelf zur Ermittlung von Reduktionspotentialen und Kosten der NH3 -Minderung in Europa durch das Imperial College in London ergaben sich jedoch Hinweise aU!

Zu 1990 -64% -57% - - - -64% -74% -72% -42% -55% -14% -65% -31% -12% -27% - -80% - -61% -71% -80% -49% -64% sauerung" vorgelegt. Angesichts der technischen Möglichkeiten und der Kosten der Emissionsminderung wurde hier das Ziel eines "50 %igen Lückenschlusses" aufgestellt. Damit wird rur jede EMEP-Gitterzelle innerhalb der EU angestrebt, die Fläche derjenigen Ökosysteme um mindestens 50 % zu vermindern, in denen die Belastungen 1990 über den Critical Loads lagen. Da die hierzu vom IIASA genutzte Datenbasis fiir diese Studie nicht zur Verrugung stand, kann die resultierende Depositionssituation hier nicht dargestellt werden.

Download PDF sample

Bodenbelastungen durch Luftschadstoffe: Perspektiven eines umweltpolitischen Handlungsfeldes by Dipl.-Ing. Felix Chr. Matthes, Dipl.-Geoökologin Anke Herold, Karsten Sommer, Dipl. nat. Charlotte Streck (auth.)


by George
4.2

Rated 4.22 of 5 – based on 34 votes