Download e-book for kindle: Das OSZE-Handbuch: Die Organisation von Sicherheit und by With Kurt P Tudyka By (author) Kurt P Tudyka

By With Kurt P Tudyka By (author) Kurt P Tudyka

ISBN-10: 3322938271

ISBN-13: 9783322938275

ISBN-10: 3810017159

ISBN-13: 9783810017154

Das Osze-Handbuch: Die employer Fur Sicherheit Und Zusammenarbeit Von Vancouver Bis Wladiwostok

Show description

Read or Download Das OSZE-Handbuch: Die Organisation von Sicherheit und Zusammenarbeit von Vancouver bis Wladiwostok PDF

Similar german_10 books

Download e-book for iPad: Die Ordnung sozialer Situationen: Theoretische Studien über by Wolfgang Sofsky

Es ist eine schone, wenn auch mitunter umstrittene Sitte, vor der sach­ lichen Erorterung all jenen zu danken, die fUr das Ergebnis mitverant­ wortlich sind. Der Friedrich-Ebert-Stiftung danke ich fUr ein zweijahriges Promotionsstipendium, ohne das der textual content vermutl ich viel kUrzer ausgefal­ len ware.

Dagmar Brand, Veronika Hammer's Balanceakt Alleinerziehend: Lebenslagen, Lebensformen, PDF

Die Ergebnisse dieser empirischen Untersuchung verweisen auf eine Vielfalt gelebter Formen des Alleinerziehens. Darüber hinaus wird deutlich, dass auch die Lebensumstände Alleinerziehender keineswegs einheitlich sind und schon gar nicht durchweg als problematisch bezeichnet werden können. Vielmehr identifiziert die Studie eine zahlenmäßig relativ große Gruppe von Einelternfamilien, die sich als "Alleinerziehende mit einem hohen Maß an Zufriedenheit" beschreiben lassen.

Read e-book online Die Familie in Westdeutschland: Stabilität und Wandel PDF

InhaltMit Beiträgen von: Hans Bertram, Walter Bien, Clemens Dannenbeck, Barbara Keddi,Heinz Krombholz, Henrike Löhr, Jan H. Marbach, Hans Ulrich Müller, BernhardNauck, Elisbeth Schlemmer, Gerlinde Seidenspinner, Angelika Tölke, SabineWalper und Alois Weidacher.

Additional info for Das OSZE-Handbuch: Die Organisation von Sicherheit und Zusammenarbeit von Vancouver bis Wladiwostok

Sample text

Es stellt die Zäsur zwischen alter und neuer KSZE dar. , den Zustand der Zeit zunächst sowohl vielversprechend als auch instabil und unsicher beschreibend, daß wirtschaftlicher Niedergang, soziale Spannungen, aggressiver Nationalismus, Intoleranz, Fremdenhaß und ethnische Konflikte die Stabilität bedrohten. Die Beschlüsse des Dokuments umfassen zwölf Abschnitte: 1. Stärkung der KSZE-Institutionen und -Strukturen, 2. Hoher Kommissar der KSZE für nationale Minderheiten, 3. Frühwarnung, Konfliktverhütung und Krisenbewältigung (einschließlich Erkundungs- und Berichterstattermissionen und KSZE-Friedenserhaltung), Friedliche Beilegung von Streitfällen, 4.

Die letzte Übereinkunft hatte ein Kleinststaat, Malta, abgetrotzt, dessen Delegation ursprünglich noch mehr wollte, nämlich eine Beratung von sicherheitspolitischen Fragen im Mittelmeerraum unter Einbeziehung Israels und der arabischen Staaten, ein Begehren, das die anderen teilnehmenden Staaten angesichts der Überforderung mit den innereuropäischen Sicherheitsproblemen abwehrten. Über das Belgrader Treffen insgesamt schwankten die Urteile vom "Fehlschlag" bis zum "bedeutungsvollen Minimum". Das nächste Folgetreffen der KSZE-Staaten begann zwar wie verabredet im November 1980 in Madrid, doch hatte man sich trotz zweimonatiger Vorgespräche und zuletzt noch des "Anhaltens der Uhren" auf die Tagesordnung nicht einigen können.

1996 Treffen des Minsterrates in Rom Erstes Wirtschaftsforum in Prag Zweite Parlamentarische Versammlung Helsinki Zweites Wirtschaftsfsforum in Prag ÜberpTÜfungskonferenz in Budapest Treffen der Staats-und Regierungschefs in Budapest Abschlußkonferenz zum Stabilitätspakt für Europa in Paris Treffen des Ministerrates in Budapest Drittes Wirtschafsforum in Prag Viertes Wirtscaftsforum in Prag Wahlbeobachtungsmission in Bosnien-Herzegowina ÜberpTÜfungskonferenz in Wien Treffen der Staats-und Regierungschefs in Lissabon Seit 1992 entfaltete die OSZE ihr Instrumentarium präventiver Diplomatie in Form der Kurz- und Langzeitmissionen.

Download PDF sample

Das OSZE-Handbuch: Die Organisation von Sicherheit und Zusammenarbeit von Vancouver bis Wladiwostok by With Kurt P Tudyka By (author) Kurt P Tudyka


by George
4.3

Rated 4.82 of 5 – based on 14 votes