Download PDF by Dr. A. Gockel (auth.): Die Radioaktivität von Boden und Quellen

By Dr. A. Gockel (auth.)

ISBN-10: 3663198863

ISBN-13: 9783663198864

ISBN-10: 3663202267

ISBN-13: 9783663202264

Show description

Read or Download Die Radioaktivität von Boden und Quellen PDF

Similar german_14 books

Download PDF by Prof. Dr. R. Frühling’s (auth.): Anleitung zur Untersuchung der Rohmaterialien, Produkte,

I. Zucker und zuckerhaltige Stoffe. - II. Knochenkohle. - III. Wasser. - IV. Kalkstein. - V. Scheidekalk (Gebrannter Kalk, Ätzkalk). - VI. Satnrationsgas. - VII. Soda. - VIII. Ätznatron. - IX. Salzsäure. - X. Brenn- und Heizstoffe. (Steinkohlen, Braunkohlen, Koks). - XI Bauch- und Ofengase. - XII. Melasseschlempekohle.

Additional resources for Die Radioaktivität von Boden und Quellen

Sample text

Unter 34 verschiedenen untersuchten Kalken und Dolomiten, darunter Jurakalk von der Schwäbischen Alb, Muschelkalk aus Heidelberg, Solenhofer Schiefer, verschiedenen Marmorarten enthielten nur sechs mehr als 0,5 mg Thorium im Kilogramm Gestein. Der an Thorium reichste, niit 3 mg;kg, war ein Kalk aus dem Kohlengebirge (Co. Kildare ). Der Kalkstein enthielt bis zu 40 Proz. unlösliche Materie, und zwar enthielt diese % des gesamten Thoriumgehaltes, nur 1 / 3 kam auf das Calciumcarbonat. Bei erdigen Kalken aus der oberen westfälischen Kreide (Werl) war dagegen der Thoriumgehalt 2,2mg/kg ziemlich gleichmäßig zwischen dem kohlensauren Kalk und der unlöslichen Substanz verteilt.

Büchner berechnet folgende Mittelwerte, bei denen aber zu bemerken ist, daß die von verschiedenen Forschern gefundenen Werte, die hier zusammengestellt sind, sich wegen der in Einzelheiten abweichenden Maßmethoden nicht streng miteinander vergleichen lassen: Anden . . . Südvictorialand . . . Neuseeland . • . . • . Großbritannien und Irland . Sumatra . Borneo . . Gotthard . Deutschland. Simplon . Tauerntunnel (Mache) Lötschbergtunnel (Hoffmann1) . 3 1) Demnächst erscheinende Dissertation.

B. :qlit der eines Radiumpräparates von bekanntem Gehalt. An Stelle des direkten Vergleiches kann nach V. F. He s s (III, 4) die Messung der r-Strahlung durch ein mit Hilfe eines Normalpräparates geeichtes Elektrometer treten. 3. Die stark radioaktiven Mineralien. Ich gebe nachstehend eine Liste der wichtigsten uran- und thorhaltigen Mineralien, in der Hauptsache nach S z i l a r d (III, 2), in dessen Liste man noch weitere Angaben über Fundorte und die kristallographischen Verhältnisse findet (siehe die Tabelle a.

Download PDF sample

Die Radioaktivität von Boden und Quellen by Dr. A. Gockel (auth.)


by Kevin
4.4

Rated 4.46 of 5 – based on 20 votes